RTS Automation Vertriebsgesellschaft


Sensorik / Luftqualität

Kanalfühler zur Temperatur- und CO2-Messung

Die Kanalfühler erfassen die CO2-Konzentration der Umgebungsluft im Bereich von 0-10000 ppm und optional die Lufttemperatur von 0...+50°C.

 

Der Messumformer wandelt das Messergebnis zur weiteren Verarbeitung in ein lineares Ausgangsignal von 0-10 V um.

 

Die CO2-Messung erfolgt über einen nichtdispersiven Infrarotsensor (NDIR), der nach dem 2-Strahl-Messprinzip arbeitet, um Verschmutzungen, Driften etc. des Sensors zu kompensieren. Der Nullpunktabgleich in Abhängigkeit zu den aktuellen Umgebungsbedingungen kann durch manuelle Kalibrierung am Gerät durchgeführt werden.

 

Die Kanalfühler führen in regelmässigen Abständen eine automatische Selbstkalibrierung durch, wodurch eine langzeitstabile CO2-Messung gewährleistet wird.

Parameter:

Messbereich CO2:

Messbereich Temperatur:

Messgas:

Genauigkeit:

Temperaturabhängigkeit:

Druckabhängigkeit:

Ansprechzeit (t90):

Langzeitstabilität:

Sensor:

Sensorschutz:

Einlaufzeit:

Spannungsversorgung:

Stromaufnahme:

Analogausgang 0-10V:

Elektrischer Anschluss:

Gehäuse:

Gehäuse Farbe:

Kabeldurchführung:

Material Schutzrohr:

Abmessungen Schutzrohr:

Schutzart / Schutzklasse:

Arbeitsbereich r.F.

Betriebstemperatur:

Lagertemperatur:

 

Inbetriebnahme:

 

 

 

 

 

Automatische Kalibrierung:

 

 

 

 

Manuelle Kalibrierung:

 

 

 

 

 

Montage:

Normen:

 

0...2000 ppm (optional 0...5000 ppm; 0...10000 ppm)

0...+50°C

Kohlendioxid CO2

± 100 ppm + max. ± 5% v. MW (bei 20°C, 1013 mbar) ± 1K

5 ppm / K

1,6% v. MW / kPa

< 5 min.

± 1% EW / Jahr

Nichtdispersiver Infrarotsensor (NDIR), 2-Strahl-Messverfahren

Sinterfilter

10 min.

24V AC / DC (± 5%)

ca. 100 mA

3-Leiteranschluss

Schraubklemmen, max. 1,5 mm²

Polyamid mit Schnellverschlussschrauben

weiß ähnlich RAL 9010

PG11-Verschraubung mit Zugentlastung

Aluminium

Ø 20 x 190 mm

IP65 / III

0...98% r.F. in schadstofffreier, nicht kondensierender Luft

0...+50°C

-20...+50°C

 

Nach dem Einschalten des Gerätes erfolgt ein Selbsttest und die Temperierung. Dieser Vorgang dauert je nach Umgebungsbedingungen ca. 10 Minuten, wobei in dieser Zeit die ausgegebene Analogspannung vom tatsächlichen Messwert abweicht.

 

Die automatische Rekalibrierung erfolgt im Intervall von

5 Tagen, dadurch werden eventuelle Drifts kompensiert und eine hervorragende Langzeitstabilität erreicht. Optional kann diese werkseitig deaktiviert werden.

 

Die manuelle Kalibrierung des Ausgangssignals auf 390 ppm (Nullpunkt)  wird durch das Betätigen des Tasters auf der Platine gestartet (ca. 5 Sek. gedrückt halten bis LED blinkt). Vorher ist ein Dauerbetrieb von  min. 10 Minuten bei Frischluft sicherzustellen. Nach erfolgreicher  Kalibrierung wird die LED deaktiviert.

 

Montageflansch, im Lieferumfang enthalten

CE-Konfirmität, GOST, RoHS

 

 

Lieferumfang:

  • Kanalfühler zur Temperatur- und CO2-Messung
  • Montageflansch
  • Gebrauchsanweisung
  • Technische Dokumentationen:

    in deutsch

     

    Kanlfühler zur Temperatur- und CO2-Messung

    Kanlfühler zur Temperatur- und CO2-Messung

    Messumformer 0-10V

    0...2000 ppm / 0...+50°C

     

    Preisgruppe 7      Art.-Nr. / Preis (EUR), zzgl. MwSt.

    Messung

    CO2 + Temp.

    CO2

    ohne Display

    K21 544 00

    419,00

    K21 544 01

    389,00


    [Home] [KNX / EIB] [Sensorik] [Funkbus] [Zubehör] [Kataloge / Bestellungen] [Kontakt] [Impressum]